Veranstaltungen



12000 Jahre Weihnachten - Eine musikalische Zeitreise zu den Ursprüngen eines Fests
Veranstaltungszeit:27.11.2019 19:30
Veranstaltungsort:Gerolzhofen, Salzstraße 13, Pfarrer-Hersam-Haus
Veranstalter:Steigerwaldklub Gerolzhofen und Historischer Verein Gerolzhofen
Gerald und Maria im Museum 3.jpg

12000 Jahre Weihnachten


Eine musikalische Zeitreise zu den Ursprüngen eines Fests
mit Gerald Huber (Texte)
und Maria Reiter (Akkordeon)


Wer hätte gedacht, dass Buddha ein christlicher Heiliger ist, der im Advent Namenstag hat? Dass Feiertage und Feuerabende das gleiche sind? Dass viele unserer schönsten Advents- und Weihnachtslieder sich der Hartnäckigkeit des mittelalterlichen Kirchenvolks zu verdanken? Dass das Fest selbst älter als das Christentum ist, dass römische Saturnalien, Perchtentreiben und Maskenfasching die gleichen Wurzeln haben, und der Turbokonsum vor dem 24. Dezember die alten Römer schon genauso irritiert hat wie die Pfarrer des 16. Jahrhunderts?
Das Wort Weihnachten ist zwar eine bayerische Erfindung des 12. Jahrhunderts, gefeiert wurde am 25. Dezember, am 1. oder 6. Januar aber schon in der Steinzeit. Danach feierte man in Babylon und Ägypten, im Alten Griechenland und selbstverständlich auch bei den römischen Cäsaren die Geburt des Gottessohnes. Weihnachten ist also, wenn man so will, älter als das Christentum. Und viele der Gewohnheiten und Bräuche, die heute die Zeit der Wintersonnenwende und das Weihnachtsfest so unverwechselbar machen, haben sich bereits in der Antike und im frühen Mittelalter herausgebildet.
Gerald Huber, BR-Journalist und Münchner Turmschreiber zeichnet zusammen mit der renommierten Akkordeonistin Maria Reiter ein Bild von Zeiten als Weihnachten erfunden wurde war, als keine elektrischen Lichtorgien gefeiert wurden, dafür aber der Zauber der Geburt des Lebens umso heller glänzte.


Gerald Huber
ist 1962 in Landshut geboren, wo er mit elf Jahren bereits seine erste Zeitung herausbrachte – komplett mit selbstgeschriebenem Fortsetzungsroman. Nach dem Humanistischem Gymnasium in Landshut, dem Studium der Geschichte und
Sprachwissenschaften in Regensburg und München kam er zum Bayerischen Rundfunk. Dort ist er seit über 25 Jahren als Reporter und Journalist tätig.
Huber beschäftigt sich seit vielen Jahren mit historischen, sprach- und kulturwissenschaftlichen Themen. Im Herbst 2018 erschien sein Werk 12000 Jahre Weihnachten. Ursprünge eines Fests. Mit seinem 2013 in dritter, völlig überarbeiteter Auflage erschienen Werk Hubers Bairische Wortkunde tritt er von Berlin bis Berchtesgaden mit Lesungen auf. Huber ist Mitglied der süddeutschen Literatenvereinigung Münchner Turmschreiber und wurde unter anderem mit der Tassilomedaille und dem Johann-Andreas-Schmeller-Preis ausgezeichnet.


Maria Reiter
stammt aus Oberbayern, entdeckte im Alter von fünf Jahren das Akkordeon und das Lesen. Von beidem entflammt, zieht es sie seither zu sprechender Musik und musikalischer Sprache. In beiden Bereichen ist sie eine begehrte Bühnenpartnerin.
Rein musikalische Freundschaften praktiziert sie u.a. mit den „Wiener Theatermusikern“, die sich zur Begleitung von Michael Heltau gegründet haben, dem Ensemble "nonSordino", dem vielseitigen Klarinettisten und Saxophonisten Norbert Nagel oder dem Münchner Komponisten und Pianisten Rudi Spring, mit dem zusammen sie 1995 einen internationalen Kammermusikpreis in Düsseldorf erhielt.
„Erzähler - mit - Musik – Gemeinschaften“ pflegt und pflog sie vornehmlich mit Wolf Euba, Michael Heltau, Konstantin Wecker, Krista Posch, Rufus Beck, Stefan Wilkening, Michaela May, Nicole Beutler. Sie spielte in der ägyptischen Tempelanlage des Metropolitan Museum of Art (NY), bei Plattlerproben beim Neuwirt in Sachsenkam, im Eiffelturm, auf dem Festivalgelände von Hue/Vietnam, im Burgtheater, in der Staatsoper und im Musikvereinsaal in Wien. Ein Akkordeon darf schließlich an keinem Ort der Welt und des menschlichen Treibens fehlen.

 

Preis: 10,00 € Mitglieder, 15,00 € für Nichtmitglieder
Kartenvorverkauf Tourist-Information, Marktplatz 20, Gerolzhofen

Einlass ab 19.00 Uhr

 




 
__________________Kontakt
Tourist-Information Gerolzhofen
Altes Rathaus
Marktplatz 20
97447 Gerolzhofen
Tel. (0 93 82) 90 35 12
info@weinpanorama-steigerwald.de

 
_______________Unser Tipp
Kennen Sie schon den Steigerwald Bogenparcour des Steigerwald-Erlebnishofes der Familie Pfister in Michelau, OT Neuhof? Hier können Sie intuitiv Bogenschießen - egal ob Anfänger oder Profi. Langbogen für Erwachsene und Kinder können günstig ausgeliehen werden.