Biotoplehrpfad Zabelstein

Totholz ist voller Leben

Auf einem Rundweg von 2 km Länge erfahren Sie an 12 Stationen Wissenswertes über die Bedeutung von abgestorbenem Holz für die Artenvielfalt im Wald und das Naturschutzkonzept des Forstbetriebs Ebrach. Sie passieren eine alte Quellfassung - den Eselsbrunnen, von dem sich die früheren Burgenbewohner mit Trinkwasser versorgten, erfahren Interessantes über einen sehr seltenen Waldbaum und finden Ruhe und Entspannung.

Hinweise zum Verhalten in totholzreichen Wäldern:

Sie durchwandern naturnahe Buchenmischwälder mit bis zu 180-jährigen Bäumen. Sie sehen das Werden und Vergehen von Waldbäumen, eine natürliche Dynamik in der Lebensgemeinschaft Wald. Daher gibt es in solchen Wäldern reichlich liegendes und stehendes abgestorbenes Holz, welches eine Gefahr für den Menschen darstellen kann. Dürre Kronenäste können herunterfallen, tote Baumstrünke können umstürzen. Es handelt sich um waldtypische Gefahren.Gehen Sie deshalb mit offenen Augen durch den Wald. Betreten Sie Wälder nicht bei Eisanhang oder Sturm.

Der Besuch dieses Lehrpfades erfolgt auf eigene Gefahr.

 Biotoplehrpfad.pdf   

 
__Termine der nächsten Tage
16.12.2018 17:00
Adventskonzert der Musikschule
16.12.2018 17:30
Große Feuerwerksvorführung
20.12.2018 18:00
Winterparty im Spitalgarten
23.12.2018 17:00
Weihnachtskonzert mit Projektchor St. Franziskus
01.01.2019 16:00
Neujahrskonzert

weitere Termine

 
__________________Kontakt
Tourist-Information Gerolzhofen
Altes Rathaus
Marktplatz 20
97447 Gerolzhofen
Tel. (0 93 82) 90 35 12
info@weinpanorama-steigerwald.de

 
_______________Unser Tipp
Kennen Sie schon den Steigerwald Bogenparcour des Steigerwald-Erlebnishofes der Familie Pfister in Michelau, OT Neuhof? Hier können Sie intuitiv Bogenschießen - egal ob Anfänger oder Profi. Langbogen für Erwachsene und Kinder können günstig ausgeliehen werden.